DSGVO Website Check

Deine Website repräsentiert Dich und Dein Unternehmen. Sie lockt Besucher also auch potentielle Kunden an…

…was ist aber, wenn sich unter den Besuchern auch Menschen befinden, die keine guten Absichten haben und versuchen mit kleinen Fehlern auf Deiner Website Geld zu machen?

Ich spreche von den sogenannten Abmahnanwälten oder auch Mitbewerbern, die versuchen Dich so zu schwächen, indem sie Dir kostenpflichtige Abmahnungen schicken lassen.

Zwar sind Gesetzesänderungen im Gespräch, die diese Praxis in der DSGVO verhindern soll, aber bis es soweit ist, befindest Du Dich mit Deiner Website in Gefahr.

Warum ist das so? Welche Rolle spielt hier die DSGVO?

Die DSGVO ist recht neu und ist für einen Laien nur schwer zu verstehen. Und dieser muss dann die DSGVO Vorgaben auf seiner Website umsetzen.

Genau das wird von den Abmahnanwälten ausgenutzt.

Was sind die typischen Fehler und Schwachstellen einer Website?

Da haben wir z.B. die bereits meist bekannten Punkte von denen viel gesprochen wird:

  • die Website braucht ein Impressum & Datenschutzerklärung
  • Wenn Cookies gesetzt werden, benötigt diese einen Cookie Hinweis. (Teilweise setzen Plugin-Ins unbemerkt Cookies, auf die der Nutzer hingewiesen werden muss)
  • Kontakt Formulare müssen verschlüsselt versendet werden

Es geht aber noch weiter und technischer:

  • Werden externe Schriften auf der Website wie z.B. Google Fonts eingesetzt?
  • Werden Daten von sogenannten CDN’s (Content Delivery Network) geladen? (Das ist häufig der Fall, wenn Themes also Layouts verwendet werden)
  • Werden die Logfiles nach den vorgeschriebenen Fristen anonymisiert oder gar abgeschaltet?
  • Formulare dürfen nur noch einige wenige Eingabefelder als Pflichtfeld haben.
  • Wird Google Analytics eingesetzt? Wenn ja, wurde der Tracking-Code um die Anonymisierungseinstellung erweitert?
  • etc.

Diese Punkte sind vor allem für Unternehmen eine Gefahr, die sich die Website von einem Dienstleister erstellen lassen haben.

Was kannst Du jetzt machen?

Du hast genau zwei Möglichkeiten.

  1. Deine Website abschalten. Das macht nicht wirklich Sinn und das solltest Du auf keinen Fall tun.
  2. Sichere Deine Website ab. Hier werden wir Dir in Zukunft noch Tipps geben, wie Du das machen kannst.

Du hast ab Kenntnisnahme des Verstoßes – sprich spätestens jetzt – 72 Stunden Zeit etwas zu unternehmen, um kein Bussgeld zu riskieren.

Wenn Du sicher gehen willst, dass auch nichts vergessen wurde, empfehle ich Dir, Deine Internetseite einem Website-Check zu unterziehen um diese DSGVO abzusichern. Wie das genau funktioniert, erkläre ich Dir in diesem Video.

  • Basisschutz
    statt: 349 EUR*

  • 199*
  • Systematische Prüfung
  • Optimierte
    Datenschutzerklärung + Impressumscheck
  • Prüfbericht mit Handlungsempfehlung
  • Persönliche Prüfung
  • Report
  • Mobiler Endgeräte Check
  • Erneute Prüfung nach Optimierung
  • Hilfestellung Einarbeitung
  • 2’te Prüfung nach 12 Wochen
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Telefonischer Ansprechpartner
  • Standard
    statt: 449 EUR*

  • 297*
  • Systematische Prüfung
  • Optimierte
    Datenschutzerklärung + Impressumscheck
  • Prüfbericht mit Handlungsempfehlung
  • Persönliche Prüfung
  • Report
  • Mobiler Endgeräte Check
  • Erneute Prüfung nach Optimierung
  • Hilfestellung Einarbeitung
  • 2’te Prüfung nach 12 Wochen
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Telefonischer Ansprechpartner
  • Premium
    statt: 799 EUR*

  • 397*
  • Systematische Prüfung
  • Optimierte
    Datenschutzerklärung + Impressumscheck
  • Prüfbericht mit Handlungsempfehlung
  • Persönliche Prüfung
  • Report
  • Mobiler Endgeräte Check
  • Erneute Prüfung nach Optimierung
  • Hilfestellung Einarbeitung
  • 2’te Prüfung nach 12 Wochen
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Telefonischer Ansprechpartner
  • Platin
    statt: 2.499 EUR*

  • 1.597*
  • Systematische Prüfung
  • Optimierte
    Datenschutzerklärung + Impressumscheck
  • Prüfbericht mit Handlungsempfehlung
  • Persönliche Prüfung
  • Report
  • Mobiler Endgeräte Check
  • Erneute Prüfung nach Optimierung
  • Hilfestellung Einarbeitung
  • 2’te Prüfung nach 12 Wochen
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Telefonischer Ansprechpartner
  • Basis
    statt: 299 EUR*

  • 199 €*
  • Systematische Prüfung
  • Impressumscheck
  • Optimierte Datenschutzerklärung
  • Prüfbericht
  • Persönliche Prüfung
  • Report
  • Mobiler Endgeräte Check
  • Impressum: Grundcheck
  • Erneute Prüfung nach Optimierung
  • Hilfestellung Einarbeitung
  • 2’te Prüfung nach 12 Wochen
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Telefonischer Ansprechpartner
  • Basis
    statt: 299 EUR*

  • 199 *
  • Standard
    statt: 449 EUR*

  • 297 *
  • Premium
    statt: 799 EUR*

  • 397 *

* Alle Preise zzgl. 19% Mehrwertsteuer.